Stromausfall und weitere Informationen

Stromausfall

Wir möchten die Gelegenheit nutzen und Sie über das Thema «Stromausfall» informieren. So zuletzt am Samstag, den 21.9.2019 geschehen. Nachmittags fiel für ca. 2,5 Stunden der Strom im gesamten Stadtteil nördlich der Flughafenstraße aus. Ursache hierfür war ein Feuer in einer Elektroverteilung in einem Abrissgebäude im Neu-Isenburger Gewerbegebiet Süd. Auch die Feuerwehr Zeppelinheim unterstützte die Kollegen in der Kernstadt bei den aufwendigen Löscharbeiten.

Zugleich wurde die Feuerwache Zeppelinheim besetzt und fungierte als örtliche Meldestelle. Dieses passiert immer dann, wenn ein längerer Stromausfall in der Fläche angenommen wird. Die Zeppelinheimer können in solchen Fällen im Feuerwehrhaus Zeppelinheim aktuelle Informationen erhalten oder auch direkt Notfälle mitteilen, falls dieses telefonisch nicht mehr möglich ist. Stromausfälle passieren äußerst selten, trotzdem verfügt das Feuerwehrhaus Zeppelinheim über eine sehr leistungsstarke Notstromversorgung und kann über einen langen Zeitraum netzunabhängig betrieben werden.

Ausbildung

Interessierte Neumitglieder sind in der Einsatzabteilung jederzeit willkommen. Jede/r Zeppelinheimer/in ab 17 Jahren ist herzlich eingeladen, sich unverbindlich über unsere Arbeit an den Ausbildungsabenden zu informieren. Wir freuen uns auf Sie!

Termine der Ausbildungsabende der Einsatzabteilung im November 2019:

  • Di., den 12.11.2019, 19:30 Uhr, Feuerwehrhaus Zeppelinheim,
    Lange Schneise 1. Thema: Türöffnung
  • Di., den 26.11.2019, 19:30 Uhr, Feuerwehrhaus Zeppelinheim,
    Lange Schneise 1. Thema: Teambuilding

Termine der Kinderfeuerwehr «Die Löschdrachen» (ab 6 Jahren) im November 2019:

  • Mo., den 11.11.2019, 16:30 bis 17:45 Uhr, Feuerwehrhaus Zeppelinheim,
    Lange Schneise 1. Thema: Ausflug
  • Mo., den 25.11.2019, 16:30 bis 17:45 Uhr, Feuerwehrhaus Zeppelinheim,
    Lange Schneise 1. Thema: Knoten & Stiche

Die Jugendfeuerwehr Zeppelinheim (10.-16. Lebensjahr) trifft sich jeden Montag von 17:30 bis 20:00 Uhr im Feuerwehrhaus, außer in den Schulferien. Bei Interesse einfach mal hereinschnuppern.

Feuerwehr Neu-Isenburg Zeppelinheim

Feuerwehr Neu-Isenburg Zeppelinheim: für Sie im Einsatz

Sturmeinsätze

Das Sturmtief vom Sonntag, 10. März 2019 hat auch die Feuerwehr Zeppelinheim beschäftigt. Die Feuerwehr wurde zu zahlreichen Einsätzen gerufen. Es kippte ein großer Baum direkt vor ein Haus und blockierte einen Eingang. Ein anderer fiel auf einen Balkon und an die Hauswand. Ein weiterer drohte auf den Gehweg und einen angrenzenden Garten zu stürzen. Schließlich fiel ein Baum über eine Straße und drohte weiter bis auf die Straße zu kippen. Mit Hilfe der Motorkettensäge, der Seilwinde und zahlreichen helfenden Händen konnten die Einsätze abgearbeitet werden.

Baum blockiert Hauseingang

Baum blockiert Hauseingang

Hauseingang befreit

Hauseingang befreit

Baum auf Balkon

Baum auf Balkon

Baum auf Balkon

Baum auf Balkon

Baum über Straße

Baum über Straße

Rauchentwicklung in Mehrfamilienhaus

Am Abend des 29.4.2012 hieß das Einsatzstichwort für die Feuerwehr Zeppelinheim «Brandgeruch im Haus, Rauchmelder in Nachbarwohnung hat ausgelöst». Es war Essen im Ofen angebrannt. Nach Erkundung der Lage wurde festgestellt, dass keine weiteren Kräfte erforderlich waren und der Einsatz daraufhin beendet. Nebenbei war dies wieder ein guter Hinweis auf die Nützlichkeit von Rauchmeldern auch in normalen Wohnungen.

Kellerbrand

Kellerbrand am 15.1.2012

Kellerbrand 15.1.2012

Am 15.1.2012 wurde um 17:52 Uhr die Feuerwehr zu einem Kellerbrand alarmiert. Zunächst musste noch davon ausgegangen werden, dass Menschenleben in Gefahr waren. Zum Glück stellte sich heraus, dass die Bewohner das Gebäude bereits verlassen hatten und auch keine weiteren Personen vermisst wurden. Die Feuerwehr Zeppelinheim rückte mit 15 Feuerwehrleuten mit 4 Fahrzeugen aus, um das Feuer zu löschen. Sie wurden von den Isenburger Kollegen unterstützt. Nachdem der Brand mit einem C-Rohr gelöscht werden konnte wurden noch Restlöscharbeiten mit einem zweiten C-Rohr durchgeführt. Ein großer Teil der in dem Keller gelagerten Gegenstände wurde durch das Feuer zerstört. Schließlich wurde Löschwasser aus dem Keller mit einem Industriesauger aufgenommen. Erst gegen 20.30 Uhr waren alle Fahrzeuge wieder einsatzbereit auf der Wache.