Rückblick auf 2017

Das Jahr 2018 ist bereits in vollem Gange und hat auch die Feuerwehr Zeppelinheim schon beschäftigt. An dieser Stelle möchten wir wieder die Gelegenheit nutzen, noch einen Blick auf das vergangene Jahr zu werfen: Im Jahr 2017 gab es ingesamt 47 Einsätze. Davon waren 25 aus der Rubrik Technische Hilfeleistung und 22 waren Brandeinsätze. Es ergibt sich damit eine kleine Steigerung der Einsätze im Vergleich zum Jahr 2016. Die Einsätze gliederten sich im Detail wie folgt:

Brandeinsätze

  • Brandmeldeanlage: 11x (davon 9 Fehlalarme)
  • Feuer in Gebäude: 7x
  • Feuer im Außenbereich: 2x
  • Waldbrand: 2x

Technische Hilfeleistung

  • Gefahrguteinsatz: 1x
  • Baum auf Straße: 8x
  • Wasserschaden im Gebäude: 1x
  • Unwettereinsatz: 2x
  • Unterstützung Rettungsdienst: 1x
  • Türöffnung: 3x
  • Sonstige Hilfeleistung: 1x
  • Bereitschaft: 2x
  • Umwelteinsatz: 5x
  • Überörtliche Hilfe: 1x

Auch im Jahr 2018 steht die Feuerwehr Zeppelinheim wieder für die Hilfeleistung bei Notlagen zur Verfügung.

Feuerwehr Zeppelinheim Gruppenbild Januar 2018

Feuerwehr Zeppelinheim Gruppenbild Januar 2018

Im Jahr 2017 konnte auch das neue HLF 20 in den Betrieb genommen werden. Es löst das alte HLF 16 ab. Auf dem nachfolgenden Bild sind beide Fahrzeuge noch ein letztes Mal zusammen zu sehen.

Altes HLF 16 und neues HLF 20 nebeneinander

Altes HLF 16 (links) und neues HLF 20 (rechts)

Das neue Löschfahrzeug bildet den Kern des Fuhrparks der Feuerwehr Zeppelinheim. Es ist das wichtigste Einsatzfahrzeug und muss als «Arbeitspferd» der Feuerwehr eine große Spannbreite an alltäglichen Einsatzfällen abbilden können. Das neue HLF 20 ist dafür sehr gut gerüstet. Es wird mit seinen Fähigkeiten die Feuerwehr Zeppelinheim noch viele Jahre begleiten und damit die Feuerwehr bestmöglich sowohl heute, als auch in Zukunft unterstützen.

Übergabe vom neuen HLF 20 un dem neuen StLF

Übergabe vom neuen HLF 20 un dem neuen StLF

 

Übergabe des neuen HLF 20 (Bürgermeister Herbert Hunkel und Wehrführer Udo Bachmann)

Übergabe des neuen HLF 20 (Bürgermeister Herbert Hunkel und Wehrführer Udo Bachmann)

Als weitere Besonderheit hatten wir im Jahr 2017 die Gelegenheit, unseren Kamerad Manfred Grötzinger für langjährige Mitgliedschaft bei der Feuerwehr ehren zu können.

Ehrung von Manfred Grötzinger

Ehrung von Manfred Grötzinger (2. von rechts)

Manfred Grötzinger ist 1956 in die Einsatzabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Zeppelinheim eingetreten. Er wurde bereits für 40 und für 50 Jahre Mitgliedschaft geehrt und nun folgte die Ehrung für 60 Jahre Zugehörigkeit: ein kleiner Rekord, für den wir auch an dieser Stelle gerne noch einmal Danke sagen.

Rückblick auf 2016

Das Jahr 2017 ist bereits in vollem Gange und hat auch die Feuerwehr Zeppelinheim schon beschäftigt. An dieser Stelle möchten wir wieder die Gelegenheit nutzen, um noch einmal einen Blick auf das vergangene Jahr zu werfen: Im Jahr 2016 gab es ingesamt 45 Einsätze. Davon waren 26 aus der Rubrik Technische Hilfeleistung und 19 waren Brandeinsätze. Es ergibt sich damit eine kleine Steigerung der Einsätze im Vergleich zum Jahr 2015. Die Einsätze gliederten sich im Detail wie folgt:

Brandeinsätze

  • Brandmeldeanlage: 5x
  • Feuer in Gebäude: 10x
  • Kleinbrand: 1x
  • LKW Brand: 1x
  • PKW Brand: 1x
  • Bereitschaft: 1x

Technische Hilfeleistung

  • Gefahrguteinsatz: 1x
  • Baum auf Straße: 4x
  • Wasserschaden im Gebäude: 12x
  • Unwettereinsatz: 1x
  • Unterstützung Rettungsdienst: 3x
  • Türöffnung: 2x
  • Sonstige Hilfeleistung: 1x
  • Bereitschaft: 1x
  • Verkehrsunfall: 2x

Auch im Jahr 2017 steht die Feuerwehr Zeppelinheim wieder für die Hilfeleistung bei Notlagen zur Verfügung.

Feuerwehr Zeppelinheim Gruppenbild 2017

Feuerwehr Zeppelinheim Gruppenbild 2017

Patientenrettung

Am 17.02.2015 wurde die Feuerwehr zu einer Patientenrettung im Stadtteil Zeppelinheim angefordert. Um eine patientenschonende Rettung aus dem Wohngebäude zu ermöglichen, wurde ein Teleskopmast angefordert. Da das entsprechende Fahrzeug der Feuerwehr Neu-Isenburg, als auch der Feuerwehr Langen wegen Werkstattaufenthaltes nicht zur Verfügung stand, wurde der Teleskopmast der Feuerwehr Obertshausen angefordert. Die klassische Feuerwehrdrehleiter kann aufgrund ihrer Bauart für solche Zwecke nicht eingesetzt werden.  Der Patient wurde mit diesem Hubgerät zu Boden gebracht und dem Rettungsdienst übergeben. Neben den klassischen Feuerwehreinsätzen wird die Feuerwehr heutzutage vermehrt zu solchen Einsätzen gerufen, um Patienten so schonungsvoll wie möglich zu transportieren und das Rettungsdienstpersonal zu entlasten. (HJP) 

Patientenrettung mit Teleskopmastung

Patientenrettung mit Teleskopmastung

Siehe hierzu auch den Beitrag aus dem Archiv: Unterstützung Rettungsdienst.

Rückblick auf 2014

Hier eine kurzer Rückblick auf unsere geleistete Arbeit nach Alarmierungen im vergangenen Jahr 2014:

Im Jahr 2014 gab es für die Feuerwehr Zeppelinheim insgesamt 61 Einsätze. Hierbei wurde zu 37 Einsätzen der technischen Hilfeleistung und zu 24 Brandeinsätzen in Zeppelinheim und der Kernstadt Neu-Isenburg ausgerückt. Die Einsätze gliedern sich wie folgt:

37 Einsätze der technischen Hilfeleistung 

  • Verkehrsunfall: 4
  • Baum auf Straße: 4
  • Wasserschäden in Gebäuden: 11
  • Unwettereinsatz: 5
  • Unterstützung Rettungsdienst: 3
  • Türöffnung: 3
  • Tierrettung: 3
  • Bereitschaft/Bereitstellung: 3
  • Bahnunfall: 1

24 Brandeinsätze

  • Brandmeldeanlage: 10
  • Waldbrand: 1
  • Feuer in Gebäude: 6
  • PKW- / LKW-Brand: 4
  • Feuer im Außenbereich: 3

Interessierte Neumitglieder sind in der Einsatzabteilung jederzeit willkommen. Jede/r Zeppelinheimer/in ab 17 Jahren ist herzlich eingeladen, sich unverbindlich über unsere Arbeit an den Ausbildungsabenden zu informieren. Wir freuen uns auf Sie!

FFNIZ Gruppenbild 2015

Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg Zeppelinheim Gruppenbild im Januar 2015

 

Feuer in Tankstelle

Ein Einsatz unter dem Titel «Feuer in Tankstelle» ist für die Feuerwehr stets heikel. Es droht eine enorme Ausweitung der Gefahren der Einsatzstelle durch eine Vergrößerung und Verstärkung des Brandes. Am Morgen des 4.9.2014 hieß das Einsatzstichwort zunächst sogar «Explosion in Tankstelle». Es stellte sich heraus, dass nicht die Tankstelle, sondern ein Fahrzeug die Ursache für den Brand war: Ein Pkw fuhr mit hoher Geschwindigkeit in die Tankstelle auf der Ostseite der B44 bei Zeppelinheim. Das Auto traf dabei frontal auf einen der Stützmasten der Dachkonstruktion und zog auch die direkt dahinter stehende Zapfanlage in Mitleidenschaft. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall zerstört und brannte vollständig aus. Auch die betroffene Tanksäule wurde durch das Feuer zerstört. Der Fahrer des Fahrzeugs überlebte den Unfall nicht, sondern konnte nur noch tot aus den Fahrzeugtrümmern geborgen werden.

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Auch wenn Feuerwehrleute naturgemäß nicht zu den ängstlichen Typen gehören, so kann es einem bei einem solchem Brand in einer Tankstelle durchaus etwas mulmig werden. Es muss ja nicht gleich die gesamte Tankstelle in Brand geraten: bei diesem Einsatz war die Stützsäule der Dachkonstruktion großer Hitzeeinwirkung ausgesetzt. Nicht auszuschließen ist, dass ab einem gewissen Zeitpunkt die metallene Konstruktion die Belastung nicht mehr aushalten kann und nachgibt. Zum Glück kam es hier aber nicht so weit: die Flammen des Fahrzeugs und der Zapfanlage konnten zügig unter Einsatz von Schaummitteln gelöscht werden. Die Zeppelinheimer und die Isenburger Feuerwehrleute bekämpften gemeinsam die Flammen und verhinderten so noch Schlimmeres.

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Hier der Link zum Bericht der Isenburger Kollegen: http://bit.ly/1nyb6pr

Retten, Löschen, Bergen, Schützen

Retten, Löschen, Bergen, Schützen: Das sind zusammengefasst die bekannten Aufgaben der Feuerwehr. Aber was bedeuten diese Punkte? Hier in Kurzform:

Retten

Von der Rettung bei Bränden, Unwettern, Verkehrsunfällen, bis hin zur Rettung von eingebrochenen Personen in vereisten Gewässern: die wichtigste Aufgabe der Feuerwehr ist die Rettung von Menschen und Tieren aus Zwangslagen.

Löschen

Brände zu Löschen ist die ureigenste Aufgabe der Feuerwehr. Egal ob ein Mülleimer oder eine Industrieanlage brennt, egal ob mit Wasser oder mit Schaum gelöscht wird: die Feuerwehr kommt und bekämpft die Brände und beseitigt die damit verbundenen Gefahren.

Bergen

Eine weitere vielschichtige Aufgabe der Feuerwehr ist das Bergen von Sachwerten. Hierzu kann z.B. die Ladung verunfallter Fahrzeuge gehören, die Beseitigung von verschütteten Güter, aber auch die Abwehr von Gefahren durch umgestürzte Bäume.

Schützen

Die Feuerwehr ist nicht nur aktiv bei abwehrenden Maßnahmen, wie z.B. Überschwemmungen, sondern auch in vorbeugenden Maßnahmen eingebunden und versucht damit von vornherein Gefahren zu verhindern. So werden z.B. Kinder über die Gefahren des Feuers aufgeklärt oder es werden regelmäßig Brandsicherheitswachen bei großen Veranstaltungen und Konzerten gestellt.

BMA

«BMA» ist die Abkürzung für Brandmeldeanlage. Eine solche automatische Brandmeldeanlage hat die Feuerwehr Zeppelinheim und Neu-Isenburg am frühen Morgen des 7.8.2012 gleich zwei Mal in verhältnismäßig kurzen Abständen alarmiert. Grund hierfür war die fehlerhafte Aktivierung der Anlage aufgrund noch ungeklärter Ursache in einem Betrieb aus der Airline-Catering Branche.

Solche Anlagen haben prinzipiell den Vorteil, dass sie unabhängig von einem menschlichen Zutun den Brand melden und damit quasi automatisch die Feuerwehr alarmiert werden kann. Leider kommt es ab und zu auch vor, dass eine solche Anlage fehlerhaft ausgelöst wird, d.h. es wird die Feuerwehr alarmiert, obwohl tatsächlich kein Feuer vorhanden ist. Brandmeldeanlagen werden meist in Bereichen eingesetzt, in denen eine hohe Gefährdung vorliegt (z.B. Flughäfen, Bahnhöfe, Universitäten, Firmengebäude, Fabrikhallen, Altenwohnheimen oder Krankenhäuser). So gesehen ist es dann doch besser, einmal zuviel zu einem Fehlalarm ausgerückt zu sein, als einmal zu einem echten Schadenfeuer.