Brand in Zeppelinheim

In der Nacht des 5. Februar 2015 gab es eine Feuermeldung in Zeppelinheim. In einem ehemaligen Hotel brannte ein Zimmer völlig aus. Der Brand wurde sowohl im Innen- als auch im Außenangriff bekämpft. Die Brandbekämpfung wurde von der Feuerwehr Zeppelinheim gemeinsam mit der Feuerwehr Neu-Isenburg durchgeführt. Eine Ausdehnung des Brandes konnte verhindert werden. Das Gebäude wurde nach Personen durchsucht und es wurden Belüftungsmaßnahmen durchgeführt. Die komplette Abwicklung des Einsatzes war um 4.15 Uhr beendet.

Brand in ehemaligen Hotel am 5.2.2015

Brand in ehemaligen Hotel am 5.2.2015

 

Rückblick auf 2014

Hier eine kurzer Rückblick auf unsere geleistete Arbeit nach Alarmierungen im vergangenen Jahr 2014:

Im Jahr 2014 gab es für die Feuerwehr Zeppelinheim insgesamt 61 Einsätze. Hierbei wurde zu 37 Einsätzen der technischen Hilfeleistung und zu 24 Brandeinsätzen in Zeppelinheim und der Kernstadt Neu-Isenburg ausgerückt. Die Einsätze gliedern sich wie folgt:

37 Einsätze der technischen Hilfeleistung 

  • Verkehrsunfall: 4
  • Baum auf Straße: 4
  • Wasserschäden in Gebäuden: 11
  • Unwettereinsatz: 5
  • Unterstützung Rettungsdienst: 3
  • Türöffnung: 3
  • Tierrettung: 3
  • Bereitschaft/Bereitstellung: 3
  • Bahnunfall: 1

24 Brandeinsätze

  • Brandmeldeanlage: 10
  • Waldbrand: 1
  • Feuer in Gebäude: 6
  • PKW- / LKW-Brand: 4
  • Feuer im Außenbereich: 3

Interessierte Neumitglieder sind in der Einsatzabteilung jederzeit willkommen. Jede/r Zeppelinheimer/in ab 17 Jahren ist herzlich eingeladen, sich unverbindlich über unsere Arbeit an den Ausbildungsabenden zu informieren. Wir freuen uns auf Sie!

FFNIZ Gruppenbild 2015

Freiwillige Feuerwehr Neu-Isenburg Zeppelinheim Gruppenbild im Januar 2015

 

Großbrand Lagerhalle

Bei dem Großeinsatz am 26.11.2014 in Dietzenbach unterstützte auch die Feuerwehr Zeppelinheim die Kameraden aus dem Kreis Offenbach. Wir halfen bei der Wasserversorgung und der Brandbekämpfung. Es wurde u.a. die Riegelstellung am Südteil des Gebäudes mittels des auf dem HLF mitgeführten Wasserwerfers gestellt und dazu beigetragen, dass das Feuer nicht auf den Verwaltungstrakt des Gebäudes übergreift.

Großbrand Dietzenbach -- Lagerhalle

Großbrand Dietzenbach — Lagerhalle

Großbrand Dietzenbach -- Lagerhalle

Großbrand Dietzenbach — Lagerhalle

Wohnungsbrand in Gravenbruch

Bei dem Wohnungsbrand in Gravenbruch am 23.10.2014 war auch die Feuerwehr Zeppelinheim mit drei Fahrzeugen zur Unterstützung der Kernstadt-Feuerwehr im Einsatz. Es wurde ein Trupp unter PA bei den Nachlöscharbeiten in der Wohnung beteiligt. Weiterhin wurde von diesem ein Be- und Entlüftungsgerät in Stellung gebracht, um eine schnelle Entrauchung zu ermöglichen. Schließlich wurde ein Rettungstrupp gestellt.

 

Atemschutztrupp im Einsatz mit Wärmebildkamera

Atemschutztrupp im Einsatz mit Wärmebildkamera

Großbrand Lagerhalle Neu-Isenburg

Am Abend des 21. Oktober 2014 brannte im Gewerbegebiet von Neu-Isenburg eine Lagerhalle, in der Lacke und Farben aufbewahrt wurden. Auch Kräfte der Freiwilligen Feuerwehr Zeppelinheim halfen bei der Brandbekämpfung des Großbrandes. So wurden u.a. die hinteren Nachbarhallen mit Wasser gekühlt, um zu verhindern, dass Flammen und Glut aus dem Hauptfeuer auf diese Gebäude übergreifen. Zudem wurde eine Sicherung von einem Reifenlager, einer Werkstatt mit Gasflaschen und einer Kleintankstelle vorgenommen. Hierfür wurde eine weitere Schaumleitung aufgebaut, um für den Fall einer Vergrößerung des Brandes Vorsorge zu treffen. Zum Glück konnte eine weitere Ausbreitung des Brandes hier verhindert werden.

Großbrand Lagerhalle in Neu-Isenburg am 21.10.2014

Großbrand Lagerhalle in Neu-Isenburg am 21.10.2014

Das TLF 3000 benutzte anfangs zur Brandbekämpfung zunächst den Dachmonitor. Danach speiste das Tanklöschfahrzeug die Drehleiter N.-I. mit Wasser und später mit Schaummittel. Dies erfolgte für die Dauer des gesamten Einsatzes.

 

Einen ausführlichen Bericht gibt es bei den Kollegen aus Neu-Isenburg unter der Adresse: http://bit.ly/1wtiMAr. Weiterhin finden Sie zahlreiche Berichte über diesen Brand in der örtlichen Presse und auch bei hr-online.de.

Feuer in Tankstelle

Ein Einsatz unter dem Titel «Feuer in Tankstelle» ist für die Feuerwehr stets heikel. Es droht eine enorme Ausweitung der Gefahren der Einsatzstelle durch eine Vergrößerung und Verstärkung des Brandes. Am Morgen des 4.9.2014 hieß das Einsatzstichwort zunächst sogar «Explosion in Tankstelle». Es stellte sich heraus, dass nicht die Tankstelle, sondern ein Fahrzeug die Ursache für den Brand war: Ein Pkw fuhr mit hoher Geschwindigkeit in die Tankstelle auf der Ostseite der B44 bei Zeppelinheim. Das Auto traf dabei frontal auf einen der Stützmasten der Dachkonstruktion und zog auch die direkt dahinter stehende Zapfanlage in Mitleidenschaft. Das Fahrzeug wurde durch den Aufprall zerstört und brannte vollständig aus. Auch die betroffene Tanksäule wurde durch das Feuer zerstört. Der Fahrer des Fahrzeugs überlebte den Unfall nicht, sondern konnte nur noch tot aus den Fahrzeugtrümmern geborgen werden.

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Auch wenn Feuerwehrleute naturgemäß nicht zu den ängstlichen Typen gehören, so kann es einem bei einem solchem Brand in einer Tankstelle durchaus etwas mulmig werden. Es muss ja nicht gleich die gesamte Tankstelle in Brand geraten: bei diesem Einsatz war die Stützsäule der Dachkonstruktion großer Hitzeeinwirkung ausgesetzt. Nicht auszuschließen ist, dass ab einem gewissen Zeitpunkt die metallene Konstruktion die Belastung nicht mehr aushalten kann und nachgibt. Zum Glück kam es hier aber nicht so weit: die Flammen des Fahrzeugs und der Zapfanlage konnten zügig unter Einsatz von Schaummitteln gelöscht werden. Die Zeppelinheimer und die Isenburger Feuerwehrleute bekämpften gemeinsam die Flammen und verhinderten so noch Schlimmeres.

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Unfall in Tankstelle an der B44 bei Zeppelinheim

Hier der Link zum Bericht der Isenburger Kollegen: http://bit.ly/1nyb6pr

Jugendfeuerwehr

Die Jugendfeuerwehr Zeppelinheim wird durch unseren Jugendwart Thorsten Bliss geleitet. Rund zwei Drittel der Unterrichtszeit wird für die feuerwehrtechnische Ausbildung, z.B. Gerätekunde und Übungen, genutzt. Das andere Drittel steht der Jugendfeuerwehr für allgemeine Gruppenabende zur Verfügung. Neben der «normalen» Unterrichtszeit werden Veranstaltungen, Tagesausflüge und Zeltlager angeboten. Dieses Angebot findet bei den Jugendlichen guten Zuspruch, denn neben dem Spaß werden auch der soziale Umgang und der Zusammenhalt in der Gruppe gefördert.

Löschübung mit LF und TLF

Löschübung mit LF und TLF (FwDV 3)

Wer zwischen 10 und 16 Jahren alt ist und Lust auf ein technisches Hobby hat, sollte uns doch einfach mal besuchen. Die Jugendfeuerwehr Zeppelinheim trifft sich jeden Montag um 18:00 Uhr (außer in den Schulferien) im Feuerwehrhaus, Lange Schneise 1. Das nächste Treffen der Jugendfeuerwehr ist daher am 8.4.2013 (allerdings bereits um 17:25 Uhr!), dann wieder am 15.4.2013 wie sonst üblich um 18.00 Uhr.